Verlängerung der Schulschließung bis zum 29. Januar 2021

Liebe Eltern der Klassen 1-4 und der Grundschulförderklasse!

Ministerpräsident Windried Kretschmann und die Kultusministerin Susanne Eisenmann gaben auf einer Pressekonferenz des Landes Baden-Württemberg bekannt, dass die Grundschulen, sowie die Kindertageseinrichtungen für weitere zwei Wochen bis zum 29.01.2021 geschlossen bleiben.

Beide gaben bekannt, dass sie sich bewusst sind, dass es für das Kindeswohl jüngerer Kinder wichtig ist, die Schule oder die Kita zu besuchen, und dass dieses Ziel auch vorrangig für Anfang Februar angestrebt wird.

Angesichts der nach wie vor hohen Infektionszahlen und der Meldung des Robert-Koch-Institutes über die höchste Anzahl von Todesopfern seit Beginn der Pandemie, entschied die Landesregierung aber dennoch über eine Verlängerung der Schulschließung. Die Öffnung der Schulen Anfang Februar soll als Perspektive für die Kinder und die betroffenen Eltern in Aussicht gestellt werden.

Dies bedeutet für uns, dass in den nächsten zwei Wochen kein Präsenzunterricht  in unserer Schule stattfinden wird.
Dies bedauern wir sehr.

Ihre Kinder werden weiterhin von unseren Lehrkräften in dieser Zeit mit Unterrichtsmaterialien versorgt und lernen zuhause. Die Materialpakete können am Montag, den 18.01.21 ab 08.00 Uhr in der Eingangshalle abgeholt werden. Wir werden alle Materialien auf den Tischen bereitstellen.

Für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern auch für diesen Zeitraum zwingend darauf angewiesen sind, wird zu den regulären Schultagen und Unterrichtszeiten die Notbetreuung weitergeführt. Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten.

Wir möchten Sie nochmal ausdrücklich bitten, diese Notbetreuung nur im absoluten Ausnahmefall einzufordern, da es im Sinne aller ist, die Kontakte der Menschen auf ein Minimum zu reduzieren. 

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie die Notbetreuung für Ihr Kind (weiter) in Anspruch nehmen müssen.  Diese Information können Sie per Mail an uns senden
(
gs-marbach@villingen-schwenningen.de).
Bitte denken Sie daran, uns auch zeitliche Änderungen / benötigte Zeiten mitzuteilen!

In der Nachmittagsbetreuungsnotgruppe wird es nach wie vor kein Mittagessen geben. Ihre Kinder benötigen in diesem Fall ein großes Vesper.

Wir sind dankbar, wenn Sie uns zeitnah informieren, damit wir entsprechend planen können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

 

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitungsteam der Grundschule Marbach